BTL EMSELLA® Inkontinenz Behandlung München

Dr. Maximilian Franz

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

 Kompetenz, Empathie und Herzlichkeit

 Modernste Behandlungsmethoden

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen

Fakten zur BTL EMSELLA® Inkontinenz Behandlung

BehandlungsbereichBeckenbodenmuskulatur
Dauer der Behandlungcirca 30 Minuten/ Sitzung
Häufigkeitcirca 6 Sitzungen
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Nachsorgekeine besondere Nachsorge erforderlich
Kosten114 EUR Behandlungen pro Sitzung

Was ist EMSELLA®?

Bei den meisten neuen Trainigsmethoden wie zum Beispiel Pilates wird ein deutlicher Fokus auf die sogenannte Core-Muskulatur gelegt. Diese Muskulatur (schräge und gerade Bauchmuskulatur, untere Bauchmuskulatur, Wirbelsäulenmuskulatur, Zwerchfell und Beckenboden) trägt den Rumpf des Körpers und eine Stärkung ist dem allgemeinen Wohlbefinden zuträglich. Bei Balletttänzerinnen ist es genaue diese Muskulatur, die die Spannung im Tanz hält.

Die Beckenbodenmuskulatur ist Teil dieser Core-Muskulatur, jedoch leider nur schwer trainierbar und daher auch bei gut trainierten Menschen oft eine Schwachstelle.

Gerade nach Geburten, im Klimakterium oder im Alter klagen viele Frauen über Probleme einer eine schwachen Beckenbodenmuskulatur und der dadurch entstehenden Probleme wie Belastungsinkontinenz oder auch sexuelle Störungen.

Der neue BTM EMSELLA® Stuhl setzt genau hier an. Er arbeitet mit fokussierter Energie um den Beckenboden zu trainieren und schickt elektromagnetische Wellen durch den Unterleib. Dadurch werden supermaximale Muskelkontraktionen ausgelöst. Der Muskel wird zu 100 Prozent trainiert, was mit normalem Training niemals erreicht werden könnte.

Durch die Stärkung der Beckenbodens werden die inneren Organe besser geschützt und etwas angehoben. Eine Belastungsinkontinenz, die oft aufgrund einer Schwäche des Beckenbodens besteht, kann deutlich verbessert oder sogar behoben werden. Als Nebeneffekt wird während der Trainings auch der untere Rücken und sogar die untere Bauchmuskulatur gefestigt.

Neben einer sofortigen und direkten Wirkung auf die Muskulatur wird durch das passive Training auch das „selber-Spüren“ der Beckenbodenmuskulatur wieder verbessert und man kann anschließend selbst besser weiter trainieren.

Die entstehende komplexe Straffung lindert eine bereits bestehende Inkontinenz deutlich und beugt einer Blasenschwäche vor. Der Beckenboden kann wieder bewusster angespannt werden auch die Sexualität verbessert sich.

EMSELLA® ist von der FDA, der u.s.-amerikanischen Gesundheitsbehörde, als Behandlungsmethode bei Inkontinenz zugelassen und bestätigt.

Video zur Inkontinenz EMSELLA® Inkontinenz Behandlung

Inkontinenz München, Dr. Franz

Ihre Vorteile einer Inkontinenz-Behandlung bei Dr. Franz


  • Innovative Behandlungsmethode
  • Stärkung der Beckenbodenmuskulatur
  • Diskrete & eingehende Beratung
  • Hundertprozentiges Training des Muskels
  • Individuell angepasste Behandlung

Häufige Fragen Zur Behandlung Von Inkontinenz Und Blasenschwäche Mit EMSELLA®

Mittels elektromagnetischer Wellen, die an die Muskeln sowie an das Gewebe abgegeben werden, erzeugt der EMSELLA® Stuhl Muskelkontraktionen. Durch die dadurch ausgelöste Stimulierung und Stärkung der Beckenbodenmuskulatur kann der Patient schließlich seine Blase wieder besser kontrollieren.

Für die Therapie mit BTL EMSELLA® ist jede Frau geeignet, die unter einer Inkontinenz leidet und diese behandeln lassen möchte. Auch Männer, die unter denselben Problemen leiden, können eine Therapie mit dem BTL EMSELLA® Stuhl durchführen lassen, jedoch sind diese meist bedeutend seltener von einer Inkontinenz betroffen. Die Behandlung kann in jedem Alter durchgeführt werden. Einzige Bedingung ist, dass sich im Körper kein Metall befindet, also keine künstlichen Gelenke, Herzschrittmacher oder eine Spirale.

In unserer Praxis in München dauert eine Sitzung auf dem EMSELLA® Stuhl circa 30 Minuten. Abhängig von Ihren Wünschen und Gegebenheiten legt Dr. Franz die Anzahl der für Ihr Wunschergebnis erforderlichen Sitzungen gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch fest. Meist sind insgesamt etwa 6 Sitzungen notwendig, die zweimal wöchentlich durchgeführt werden.

Während der Behandlung mit BTL EMSELLA® müssen Sie nichts beachten. Sie können während der Therapie etwas lesen oder sich einfach nur entspannen. Aufgrund der elektromagnetischen Wellen ist es jedoch während der Behandlung nicht möglich, elektronische Geräte zu benutzen. Dazu zählen beispielsweise Mobiltelefone oder auch Tablets.

Direkt im Anschluss an die Therapie sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig, das heißt Sie müssen keine Ausfallzeiten mit einberechnen und können alltägliche Tätigkeiten direkt wieder aufnehmen.

Nein, die Behandlung eignet sich genauso gut für Männer, jedoch sind diese deutlich seltener von einer Inkontinenz betroffen als es bei Frauen der Fall ist.

Eine Sitzung mit dem EMSELLA® Stuhl kostet in unserer Praxis in München / Bogenhausen 114 EUR. Dr. Franz berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über die in Ihrem individuellen Fall erforderliche Anzahl an Sitzungen.

Nein, da es sich bei der BTL EMSELLA® Behandlung um eine Selbstzahlerleistung handelt, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse keine Kosten. Private Krankenkassen hingegen übernehmen in einzelnen Fällen die Therapiekosten.

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Bewertung wird geladen...

Kontakt

ADRESSE

Menzelstr. 4a
D-81679 München/Bogenhausen

Kontakt

Tel.: +49 89 981862
Fax:+49 89 9827415

Sprechzeiten

Mo – Fr: 08:00–13:00 h
Mo, Di, Do: 14:30–18:00 h
Mi: 14:30–17:00 h